Eine Plattform für kulturelle Aktivitäten in Altfriedland

Der Kulturförderverein Kloster Altfriedland e. V. wurde 2005 mit dem Ziel gegründet, Altfriedland eine Plattform für kulturelle Aktivitäten zu bieten. Dafür bietet das ehemalige Zisterienserinnenkloster des malerisch am Rande des Oderbruchs zwischen zwei Seen gelegene Ortes ideale Voraussetzungen: Die Ruine eines mittelalterlichen Refektoriums, eine spätbarocke Klosterkirche und ein Grundstück direkt am Klostersee.

Als wesentliches Aufgabenfeld sieht der Verein die Betreuung und Pflege des historischen Ensembles und die Veranstaltung von Führungen durch das Kloster. Der Verein versteht seine Tätigkeit auf der Grundlage einer engen Kooperation mit der Kirchengemeinde Altfriedland sowie dem Verein Langes Haus, der Gemeinde Neuhardenberg und weiteren kulturellen Netzwerken der Region

 

Musik im Kloster Altfriedland



Zu Hause in Altfriedland veranstaltet der Verein alljährlich
die Konzertreihe
Musik im Kloster

Kulturbrücke über die Oder



Mit dem EU-geförderten Projekt Kulturbrücke über die Oder
will der Verein das Bewusstsein
für den alten, grenzübergreifenden
Lebensraum des Lebuser Landes stärken

Klosterfest

Ein Markt auf dem gesamten Klostergelände mit Ausstellungen,
Konzerten und
vielfältigen kulinarischen Angeboten – in unregelmäpigen
Abständen
veranstaltet der Kulturförderverein Kloster Altfriedland
das Klosterfest.


Das Lange Haus in Altfriedland